/ Kursdetails

QM-Auditor (IHK)


Aktueller Kurstermin

Freitag, 20.09.2019 in Karlsruhe

Alternative Kurstermine

Zu diesem Kurs gibt es derzeit keine Alternativtermine.

Ich berate Sie gerne!

Nina Koppanyi
07 21 / 17 4-3 42
07 21 / 17 4-2 51
nina.koppanyi@ihk-biz.de
Dauer:
60 U.-Std. (ca. 2 Monate)
Unterricht:
Fr. 15:30 - 19:30 Uhr,
Sa. 08:00 - 12:00 Uhr
Kosten:
1040,00 €
ermäßigbar

Ihr Nutzen / Darum geht's

Wer im Unternehmen Audits nach DIN EN ISO 19011:2018, Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen, durchführen will, erhält in diesem Lehrgang alle notwendigen Informationen und Praxiskompetenzen: aktuelle Entwicklungen bei Audits, Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung der Audit-Instrumente sowie konkrete Umsetzungshilfen. Als QM-Auditor (IHK) lernen Sie, die Situation im Unternehmen realistisch einzuschätzen und die oft komplexen Zusammenhänge zwischen der Qualitätsarbeit im Unternehmen, dem QMS, den internen Audits und der offiziellen Zertifizierung zu erkennen und zu steuern. Mit diesem fundierten Fachwissen sind Sie ein wichtiger Dreh- und Angelpunkt im Prozess der kontinuierlichen Qualitätszertifizierung.

Zielgruppe

Mitarbeiter in Unternehmen, die Kenntnisse über Audits erwerben oder Audits selbständig durchführen wollen. Sie wollen die erforderlichen Voraussetzungen für die Planung und Durchführung von Audits sowie Regeln für Verhalten und Kommunikation als Grundlage für die Durchführung erfolgreicher Audits erwerben oder vertiefen.
Führungskräfte, die Audits als Führungsinstrument verwenden wollen.

Lernziel

Der Lehrgang orientiert sich direkt an der DIN EN ISO 19011:2018, Leitfaden zur Auditierung von Managementsystemen.

Die Teilnehmer werden über aktuelle Entwicklungen bei Audits sowie über Möglichkeiten und Grenzen praktischer Anwendung der Auditinstrumente informiert.

Weiterhin werden die Teilnehmer befähigt, die Situation und Erfordernisse bzgl. QM-Audits in ihren Unternehmen einzuschätzen, um daraus Konsequenzen für ihre Arbeit ziehen zu können. Sie erkennen die Zusammenhänge zwischen Stand der Qualitätsarbeit im Unternehmen, dem QMS, internen Audits und der Zertifizierung. Dabei verstehen sie QM-Audits als Mittel und wertvolle Möglichkeit für die Aufrechterhaltung und ständige Weiterentwicklung des betrieblichen QMS und damit der Unternehmensqualität (Value Adding Auditing). Der QM-Auditor (IHK) erkennt das Geschehen rund um die Qualität als ständigen, nie endenden Prozess, dem sich das Unternehmen stellen muss. Im Auftrag des Managements (oberste Leitung) führt er Audits durch und bezieht die Mitarbeiter in den auditierten Bereichen aktiv ein.

HINWEIS:
Das IHK-Konzept ist inhaltlich und methodisch auf das Instrument Interne Audits und Lieferantenaudits ausgerichtet. Die Teilnehmer erwerben mit dem IHK-Zertifikat Basisqualifikationen sowohl für interne Audits im Unternehmen als auch bei Lieferanten. Beim Einsatz als externer Auditor in Zertifizierungsgesellschaften sind entsprechend weitergehende Qualifikationsanforderungen und Kompetenznachweise gemäß EOQ (EOQ Quality Auditors) zu beachten. Dies bezieht sich insbesondere auf geforderte Berufsqualifikationen, Berufserfahrungen und Auditpraxis.

Lerninhalt

Übersicht:
Auditarten und Normen
Auditprogramm
Anforderungen an Auditoren
Werkzeuge und Methoden des Auditors
Ablauf eines Systemaudits
Übungsaudits bei Organisationen mit einem Qualitätsmanagementsystem
System-, Produkt- und Verfahrensaudit

Voraussetzungen

Kenntnisse aus dem Fachgebiet Qualitätsmanagement werden vorausgesetzt (z. B. IHK-Zertifikat zum "Qualitätsmanager (IHK)" oder vergleichbare Qualifikationen).

Dateien

Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.