Entwicklungschance für die Zukunft

|   Kundenstimmen

Warum haben Sie sich für diese Weiterbildung entschieden?
Da ich beruflich nach neuen Perspektiven suchte/suche und im Industriemeister Metall für mich gute Entwicklungschancen sehe. Um mehr Verantwortung im Arbeitsalltag, auch rechtlicher Seits, übernehmen zu können. Und auch nach dem erhaltenen Meisterbrief ist nicht Schluss mit Lernen. 


Was hätten Sie gerne vor der Fortbildung gewusst?

  • Wie und wo die Prüfungen ablaufen
  • Dass BaföG und Wohnungsgeld alleine nicht ausreichen
  • Dass der ADA-Schein inklusive Prüfung einen Monat geht und der Meisterkurs selbst bis zur Vorbereitungsphase nur knappe 6 Monate

Welchen Tipp haben Sie für zukünftige Teilnehmer?

  • Einen Vollzeitkurs würde ich wärmstens empfehlen, da man seinen Fokus aufs Lernen richten kann
  • Während dem Kurs: Durchhalten! Aufgeben gibt’s nicht
  • Etwas zusätzliches Geld ansparen hilft ungemein
  • Der Papierkrieg fürs BaföG-Amt lohnt sich
  • Für NTG (Mathe) eine Person vom Fach als Lernhilfe parat zu haben ;-)

Wie geht es für Sie nach der Weiterbildung weiter?
Wie schon anfangs beschrieben: Konkret gesagt ist auch nach dem erhaltenen Meisterbrief nicht Schluss mit Lernen. Ich halte Ausschau nach Möglichkeiten (innerbetrieblich, sowie außerhalb) mich in der Qualitätssicherung weiter schulen zu können und beruflich darin aufzusteigen. Längerfristige Gedanken (ca. 3-7 Jahre) führen mich auch zu ganz anderen Interessen, wobei ich das gewonnene Meisterwissen im sozialen Bereich (z.B. in beschützenden Werkstätten oder in Verbindung mit einem zusätzlichen Philosophiestudium - dann in der Beratung) anwenden könnte.



Zurück