Kontakt

0721 - 174 222 info@ihk-biz.de Kontakt & Beratung
Technische*r Betriebswirt*in (IHK) - Weiterbildung technischer Betriebswirt mit Bafög viel Geld sparen und viel verdinenen am IHK Bildungszentrum

Technische*r Betriebswirt*in (IHK) Wochenende

Du willst endlich beides: Technik – und kaufmännische Köpfe verstehen? Hier ist die Kombi, die Grenzen sprengt und dir Praxis vermittelt und den nachsten Karrierschritt einleitet.

  • 660 Stunden Unterricht
  • 4.539,00 €
  • Praxisstudiengang
  • DQR: 7 - Master Professional, Betriebswirt

JETZT ABER SCHNELL!

NOCH 11 PLÄTZE FREI

Alles auf einen Blick

Du bist bereits Meister*in, Techniker*in oder Ingenieur*n? Du willst Schnittstelle zwischen den technischen Abteilungen und der Unternehmensleitung werden? Als Technische*r Betriebswirt*in – und als Alternative zu einem Hochschulstudium? Ganz viele Unternehmen suchen genau das. Denn als neue Führungskraft beherrschst du den Spagat zwischen technischem Wissen und dem kaufmännischen Denken. Du wirst wissen, wie du das erlernte BWL-Know-how in die Praxis umsetzen kannst. Gegenüber einem Hochschulstudium kannst du direkt zielgerichtete Lösungen sowohl für technische als auch für kaufmännische Fragestellungen entwickeln. 

Wesentliche Kursinhalte werden deinen nächsten Karriereschritt begleiten: 

  • Volks- und Betriebswirtschaftslehre 
  • Organisation und Führung, Personalmanagement, Information und Kommunikation 
  • Erwerb von Analyse-, Planungs- und Handlungskompetenzen 
  • Training effizienter Führungsinstrumente 
PDF Download Button

Bis zu 75% auf die Kursgebühr*

Lern- und Arbeitsmethoden 

Grundfragen wirtschaftlichen Handelns und betrieblicher Leistungsprozesse 

1. Aspekte der allgemeinen Volks- und Betriebswirtschaftslehre 

  • Unterscheiden der Koordinationsmechanismen idealtypischer Wirtschaftssysteme und deren rechtlicher Ausprägungen sowie Darstellen der Elemente der sozialen Marktwirtschaft 
  • Darstellen des volkswirtschaftlichen Kreislaufs 
  • Beschreiben der Marktformen und Preisbildung sowie Berücksichtigung des Verbraucherverhaltens 
  • Berücksichtigen der Konjunktur- und Wirtschaftspolitik 
  • Beschreiben der Ziele der Institutionen der Europäischen Union und der internationalen Wirtschaftsorganisationen 
  • Berücksichtigen der Bestimmungsfaktoren für Standort- und Rechtsformwahl jeweils unter Einbeziehung von Globalisierungsaspekten 
  • Berücksichtigen sozioökonomischer Aspekte der Unternehmensführung und des zielorientierten Wertschöpfungsprozesses im Unternehmen 

2. Rechnungswesen 

  • Berücksichtigen der Finanzbuchhaltung als Teil des betrieblichen Rechnungswesens 
  • Beachten von Bilanzierungsgrundsätzen 
  • Interpretieren von Jahresabschlüssen 
  • Analysieren der betrieblichen Leistungserstellung unter Nutzung der Kosten- und Leistungsrechnung 
  • Anwenden von Kostenrechnungssystemen 
  • Berücksichtigen von unternehmensbezogenen Steuern bei betrieblichen Entscheidungen 

3. Finanzierung und Investition 

  • Analysieren finanzwirtschaftlicher Prozesse unter zusätzlicher Berücksichtigung des Zeitelements 
  • Vorbereiten und Durchführen von Investitionsrechnungen einschließlich der Berechnung kritischer Werte 
  • Durchführen von Nutzwertrechnungen 
  • Anwenden von Verfahren zur Bestimmung der wirtschaftlichen Nutzungsdauer und des optimalen Einsatzzeitpunktes von Wirtschaftsgütern 
  • Beurteilen von Finanzierungsformen und Erstellen von Finanzplänen 

4. Material-, Produktions- und Absatzwirtschaft 

  • Beurteilen von Marktgegebenheiten sowie der Positionierung des Unternehmens im Markt und beherrschen der Marketinginstrumente 
  • Beurteilen des Produktlebenszyklus, Mitwirken bei der Produktplanung unter Berücksichtigung des gewerblichen Rechtsschutzes 
  • Anwenden der Instrumente der Einkaufspolitik und des Einkaufsmarketings sowie der Bedarfsermittlungsmethoden, Beherrschen der Beschaffungsprozesse, Beurteilen der Wirkung des Einkaufs auf die Abläufe im Unternehmen 
  • Berücksichtigen der rechtlichen Möglichkeiten im Ein- und Verkauf sowie der Lieferklauseln des internationalen Warenverkehrs 
  • Beherrschen der unterschiedlichen Materialfluss- und Lagersysteme und Logistikkonzepte 
  • Beurteilen von Produktionsplanung- und Steuerungssystemen 
  • Beurteilen des Einsatzes der Produktionsfaktoren, der Produktions- und der Organisationstypen 

 Management und Führung 

5. Organisation und Unternehmensführung 

  • Planungskonzepte 
  • Organisationsentwicklung 
  • Projektmanagement und persönliche Planungstechniken 
  • Integrative Managementsysteme 
  • Moderations- und Präsentationstechniken 

6. Personalmanagement 

  • Personalplanung und -beschaffung 
  • Personalentwicklung und -beurteilung 
  • Personalentlohnung 
  • Personalführung einschließlich Techniken der Mitarbeiterführung 
  • Arbeits- und Sozialrecht 
  • Beteiligungsrechte der Arbeitnehmer 

7. Informations- und Kommunikationstechniken 

  • Datensicherung, Datenschutz und Datenschutzrecht 
  • Auswahl von IT-Systemen und Einführung von Anwendersoftware 
  • Übergreifende Systeme 
  • Kommunikationsnetze und -systeme auf Medien bezogen 

Fachübergreifender technikbezogener Prüfungsteil 

Projektarbeit 

  • Methoden und Gestaltung einer Projektarbeit 
  • Vorberitung auf das Fachgespräch

Ca. 740 Unterrichtseinheiten innerhalb 16 Monate

Von 20.06.2022 bis 17.10.2023 in Karlsruhe
Fr. 16:30 - 20:30 Uhr, Sa. 08:00 - 14:45 Uhr zusätzliche Vollzeitphasen: Mo. - Fr. 08:00 - 14:45 Uhr; 20.06. - 24.06.2022; 25.09. - 29.09.2023

Hier bist du unter Teilnehmenden, die wie du Berufspraxis mitbringen und sich zur Vorbereitung des nächsten Karriereschritts bewusst gegen ein Hochschulstudium entscheiden: Industriemeister*innen oder Teilnehmende mit einer vergleichbaren technischen Meisterprüfung, Technische Fachwirte (IHK), Techniker*innen und Ingenieurinnen und Ingenieure.

Aufstiegs-BAföG

Dieser Kurs ist durch Aufstiegs-BAföG förderfähig.Weitere Informationen zum Aufstiegs-BAföG
*Hinweis: Das IHK-Bildungszentrum Karlsruhe GmbH hat keinen Einfluss auf die Vergabe und Bewilligung von Anträgen zum Aufstiegs-BAföG. Der Inhalt dieser Seite beinhaltet die aktuellen Bedingungen und Änderungen seit dem 01.08.2020. Weitere Änderungen sind jederzeit möglich. Weitere Informationen unter www.aufstiegs-bafoeg.info


Bildungszeit

Für diesen Kurs kann Bildungsurlaub nach dem Bildungszeitgesetzen Baden-Württemberg (BzG BW) und dem Bildungsfreistellungsgesetz Rheinland-Pfalz (BFG) bei Ihrem Arbeitgeber beantragt werden. Hier finden Sie Details zur gesetzlichen Grundlage und weitere Informationen.

Du wirst direkt sehen, wie gut es ist, dass die Grenzen zwischen dem kaufmännischen und dem technischen Bereich mit diesem Lehrgang überschritten werden. Weil er die sonst getrennten Aus- und Weiterbildungsqualifikationen miteinander verknüpft, kannst du als betriebliche Führungskraft künftig Aufgaben an der Schnittstelle des technischen und kaufmännischen Funktionsbereichs übernehmen. So wirst du beispielsweise Finanzpläne erstellen, Kosten kalkulieren oder den Personaleinsatz planen, denn du erweiterst deine technischen Qualifikationen um wichtige Analyse-, Planungs- und Handlungskompetenzen. r/>r/>Auch für die Prüfung wird dir dein bisheriges Wissen in besonderer Weise nutzen. Denn die Inhalte einer vorausgegangenen Weiterbildungsprüfung und deine Erfahrungen der betrieblichen Praxis sind ausdrücklich Gegenstand der Prüfung. In deine Projektarbeit werden die vorausgesetzten Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen mit einfließen. Du als Prüfungsteilnehmer*in kannst das Thema vorschlagen und damit deine spezielle Qualifikation und betrieblichen Möglichkeiten einbringen.

Zulassungsvoraussetzung

(1) Zur Prüfung ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

1. eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zum Industriemeister oder eine vergleichbare technische Meisterprüfung oder eine mit Erfolg abgelegte staatliche anerkannte Prüfung zum Techniker

oder

2. eine mit Erfolg abgelegte Prüfung zum Technischen Fachwirt (IHK)

oder

3. eine mit Erfolg abgelegte, staatlich anerkannte Prüfung zum Ingenieur mit wenigstens zweijähriger einschlägiger beruflicher Praxis.

(2) Abweichend von Absatz 1 kann zur Prüfung auch zugelassen werden, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen erworben hat, die eine Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

Software

alle Betriebssysteme, die Chrome und/oder Firefox unterstützen

Mobile Geräte: Android ab 6.0; iOS ab 12.2

PC-Browser: Chrome, Firefox, Edge oder Opera; Safari funktioniert nur eingeschränkt
Hardware

Ideal: PC/Mac oder Laptop, Dualcore CPU; mind. 2 GB RAM

Teilnahme via Smartphones wird nicht empfohlen

Headset für Tonausgabe und Mikrofon

ggf. Webcam
Netzwerk

optimale Bandbreite ab 5 Mbit/s Download

4539,00 €

Nicht zögern, jetzt buchen!

JETZT ABER SCHNELL!

NOCH 11 PLÄTZE FREI

Kostenlose & unverbindliche Karriereberatung am Bildungszentrum nutzen

0721 174-222 info@ihk-biz.de
Nutzen Sie unsere kostenlose und unverbindliche Beratung im Info-Center: Unser Expertenteam rund um beruflichen Aufstieg in Karlsruhe

Info-Center