Kontakt

0721 174-206 info@ihk-biz.de Kontakt & Beratung
FutureSkills- © Studio Romantic - stock.adobe.com
News

Future Skills – Förderung durch das Land sichert Wettbewerbsfähigkeit

25.11.2022

Wenn Betriebe Nachholbedarf bei erfolgskritischen digitalen Kompetenzen erkannt haben

Digitalisierung, Data und Künstliche Intelligenz – hier sind viele Unternehmen in der Region noch im Rückstand. Oft fehlen die Kompetenzen und Fähigkeiten bei Mitarbeitenden im Haus. Weil Neueinstellungen selten die Lösung sind, zumal in Zeiten verschärften Facharbeitermangels, können Betriebe jetzt auf Angebote wie die des IHK-Bildungszentrums Karlsruhe GmbH zurückgreifen. Die Bewerbung für das geförderte Projekt Data und KI-Kompetenz für KMU@skills.BW für 8 Betriebe, die jeweils sehr individuell begleitet und trainiert werden. Das Projekt vom Land Baden-Württemberg im Rahmen des Förderprogramms WEITER.mit.FUTURE_SKILLS@BW gefördert. „Jedes Unternehmen, unabhängig vom aktuellen Reifegrad ist mit Herausforderungen bei der Digitalisierung konfrontiert“, hat Benedikt Koziol, Geschäftsführer des IHK-Bildungszentrum Karlsruhe GmbH, erkannt. „Denn jedes Unternehmen ist mit immer steigenden Datenmengen konfrontiert.“

 

Schneller Kompetenzzuwachs im eigenen Haus – und mit bestehendem Personal

Im Tagesgeschäft bleiben, das Team um innovative Fähigkeiten erweitern und das möglichst schnell, das ist das Prinzip neuer Weiterbildungen, die direkt starten können. „Unsere Angebote sind Teil der Initiative des baden-württembergischen Wirtschaftsministeriums“, beschreibt es Benedikt Koziol. Sie ist explizit für Klein- und Mittelunternehmen (KMUs) gedacht, um „die Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstandes zu stärken, berufliche Perspektiven zu eröffnen und Arbeitsplätze zu sichern“. So waren etwa Automobil- und Zulieferindustrie, Maschinenbau, Metallindustrie und Medizintechnik Teil der sogenannten „Future Skills“-Studie des Ministeriums, die den Nachholbedarf vieler Betriebe erkannt hat.

 

 

Neue Weiterbildungsangebote ganz exakt: Berater kommen in Betriebe

Mit dem Projekt „ Data und KI-Kompetenz für KMU@skills.BW​“ , gefördert durch das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg im Rahmen von Weiter.mit.Future_Skills@BW, kommt der Ansprechpartner des IHK-Bildungszentrums zu interessierten Unternehmen ins Haus und klärt in einer zweitägigen Expertenanalyse den aktuellen Bedarf an künftigen Kompetenzen. Anhand des Reifegrads in Bezug auf die Digitalisierung des Unternehmens erfolgt die Erstellung eines Entwicklungs- und Schulungskonzepts für das jeweilige Unternehmen. In der Folge werden in Zusammenarbeit mit dem Betrieb kleinteilige, modulare Weiterbildungsformate entwickelt, die eine flexible und bedarfsgerechte Qualifizierung im beruflichen Tagesgeschäft möglich machen. Das Ergebnis ist ein bedarfsgenaues Weiterbildungsangebot in den Bereichen Data-Science, Datamanagement, KI-Kompetenz bzw. Cybersecurity.

 

Fördermaßnahme läuft noch bis Ende 2024

Gefördert werden können insgesamt acht Unternehmen, die ihren Betrieb in Bezug auf die Digitalisierung weiterentwickeln möchten. Geschult wird dann eine Woche lang nach Vereinbarung des individuellen Starttermins direkt im Betrieb. Die Kosten pro Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter betragen EUR 1.000.-/Woche.

Im Anschluss an die Kick-Off-Veranstaltung im Frühjahr 2023 wird der IHK-Experte eine Bedarfsanalyse im ausgewählten Unternehmen durchführen. Das ist die Basis für Zusammenstellung eines individuellen Dozierendenteams, die eigentliche Durchführung des Trainings und die abschließende Evaluation. Im Lauf des Projekts sind mehrere Netzwerktreffen für Austausch und Bewertung geplant.

 

Kontakt:

Benedikt Koziol (Geschäftsführer am IHK-Bildungszentrum Karlsruhe) berät Firmen in Themen der Personalentwicklung

Benedikt Koziol
Geschäftsführer
IHK-Bildungszentrum Karlsruhe GmbH
Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe

Tel.: 0721 174-202
Fax: 0721 174-251
E-Mail: benedikt.koziol@ihk-biz.de