Lernen unabhängig von Raum und Zeit: IHK@hoc

„Lerne, wo Du willst, lerne, wann Du willst“ – das ist das Leitmotiv der Lernplattform IHK@hoc, auf der sich über 20 IHKs im Bereich des E-Learnings zusammengeschlossen haben. Einzelpersonen und Unternehmen

erhalten hier Zugang zu zahlreichen E-Learning-Angeboten, zum Beispiel in den Themenbereichen  Auszubildende und Ausbilder

  •  Betriebswirtschaft
  •  Fremdsprachen
  •  Interkulturelle Kompetenzen
  •  Informations- und Kommunikationstechnik
  •  Marketing und Vertrieb

Das Angebot enthält kurze, knackige Web-Based-Trainings (WBT) ab ca. 60 Minuten Dauer, die ganz nach Wunsch ausgewählt und selbstständig bearbeitet werden können: Ad-hoc-Bildung zum schnellen Auffrischen oder zum Hineinschnuppern in neue Themengebiete. Zahlreiche Blended-Learning-Lehrgänge, die über die Lernplattform durchgeführt werden. Teletutorinnen und Teletutoren leiten durch die Lernabschnitte, bei den Präsenzterminen bauen die Dozenten auf diesen Lernstand auf, vertiefen ihn und fördern den Transfer in die Praxis. 

Ihr Auszubildender soll fi t für die Prüfung werden? Mitarbeiter benötigen erweiterte Qualifikationen in MS-Office? Ein Projektleiter braucht noch mehr interkulturelle Kompetenz für eine Geschäftsreise nach China? Schauen Sie doch einmal auf www.ihkadhoc.de oder lassen Sie sich beraten (Patricia Fabry, Tel. (0721) 1 74-2 03, fabry@ihk-biz.de).



Wenn Sie mehr wollen...

Donau-Universität Krems

Das IHK-Bildungszentrum und die Donau-Universität Krems kooperieren miteinander, um den Austausch zwischen beruflicher und akademischer Weiterbildung zu fördern. Das bedeutet konkret, dass Sie mit Ihrem IHK-Abschluss als Betriebswirt, Technischer Betriebswirt oder IT-Professional viersemestrige Master-Programme starten können, auch wenn sie kein Abitur haben. Voraussetzung: Sie sind mindestens 25 Jahre alt und können eine mindestens vierjährige qualifizierte Berufstätigkeit nachweisen. Zwei berufsbegleitende akademische Weiterbildungsprogramme mit Master-Abschluss stehen zur Auswahl:

1. „Management und IT“ – mit dem Abschluss „Master of Science“ (MSc)

Top-Qualifikation in Management und aktuellen Informationstechnologien, das ist der Fokus dieses Studiums. In den ersten beiden Semestern eignen Sie sich die wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen an, auf deren Grundlage Sie sich im dritten Semester weiter spezialisieren. Zur Wahl stehen „Strategie, Technologie und Management“, Supply Chain Management“, „IT-Consulting“, „Information Security Management“ und „Industrial Engineering“. Die ersten drei sind zusätzlich zur universitätsüblichen Qualitätssicherung auch extern akkreditiert.

 

2. „Corporate Governance und Management“ – mit dem Abschluss „Master of Business Administration“ (MBA)

Neben seinem wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt zielt dieses Studium zusätzlich auf Kompetenzen in den Themen „Personal“ und „Internationales“. Dazu gehört u. a. ein Studienblock an der University of Boulder/Colorado. Im dritten Semester wählen Sie als Spezialisierung: „IT-Governance und Strategie“, „Integrative Leadership und Unternehmensführung“ oder „Quantitatives Management und Unternehmensführung“. Bei beiden Studienprogrammen wird im ersten Studienjahr ein Projekt zum Thema „Digitale Governance“ entwickelt und im vierten Semester die Master Thesis finalisiert.

Ihre Berater vom IHK-Bildungszentrum informieren Sie gerne über Ihre Möglichkeiten.

Näheres auch unter: Donau-Universität Krems, www.donau-uni.ac.at/ihk

Termine für virtuelle Info-Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage der Donau-Universität Krems oder HIER

Lehrgangskooperationen